Es werden nur rechtzeitig eingereichte und vollständige Bewerbungen berücksichtigt. Eine Nachforderung von fehlenden Unterlagen erfolgt nicht.

Bitte beachten Sie die Hinweise im Bewerbungsformular und zu den Zulassungsvoraussetzungen.


Folgende Bewerbungsunterlagen werden benötigt
  • Ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben als Begründung der Studienwahl (1 bis 2 Seiten)
  • Künstlerische Mappe mit Werkproben (gut verschließbar, nicht größer als DIN A1)
  • Beglaubigte Kopien der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife
  • Lebenslauf
  • Briefmarke (derzeit 1,45 Euro)
  • Bezahlte Paketkarte mit aktueller Adresse (auch bei Selbstabholung)
  • Nachweis über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse (für ausländische BewerberInnen)
  • Einverständniserklärung der Eltern (für minderjährige BewerberInnen)

Die Unterlagen sind lose in einem Umschlag mit der künstlerischen Mappe ohne Schnellhefter, Hüllen o. ä. einzureichen. Sie verbleiben während des gesamten Bewerbungsverfahrens an der Hochschule.


Bewerbungsannahme

Einreichung der Bewerbung per Post:

  • für die Praxisstudiengänge in der Zeit vom 01. April bis 30. April (Ausschlussfrist)
  • für den Theoriestudiengang in der Zeit vom 15. April bis 31. Mai (Ausschlussfrist)

Zur Wahrung der Frist ist der Tag des Eingangs bei der Hochschule maßgebend.

Persönliche Abgabe der Bewerbung:
Die vollständigen Bewerbungsunterlagen können persönlich vormittags bis 30. April (Praxisstudiengänge) oder 31. Mai (Theoriestudiengang) im Studierendensekretariat (Raum 376, 3. OG) abgegeben werden. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise der ersten Seite der Bewerbungsformulare. Es wird darum gebeten, die Bewerbungsunterlagen nicht am letzten Tag einzureichen. Wegen der Überprüfung der Unterlagen auf Vollständigkeit kann es an diesem Tag zu langen Wartezeiten kommen.


Mehrfachbewerbungen

Bei Mehrfachbewerbungen sind für jedes Fach, in dem eine Bewerbung erfolgt, komplette Bewerbungsunterlagen (inkl. Mappe) erforderlich.