Anhand musikalischer Interpretationen von Barcodes verschiedener Produkte umkreist die als „work in progress“ angelgte Komposition A composition on invisible hands Strukturen und Mechanismen ökonomischer Logik und deren existenzielle Auswirkungen. Zudem verbindet sie verschiedene Rechercheaspekte des 2012 von Natalia Schmidt begonnen Ammunition Projects auf dokumentarischer, fiktionaler und musikalischer Ebene. Anhand einer Archäologie und Genealogie der deutschen Waffen- und Munitionsproduktion und des politisch legitimierten Waffenhandels der ehemaligen DWM (Deutsche Waffen- und Munitionsfabriken), aber auch heutiger Rüstungskonzerne, setzt sich das Projekt mit den technischen, historischen, politischen, ethischen und ökologischen Bedingungen und Konsequenzen von Waffen- und Munitionsproduktion auseinander. Die M8 x 57 IS Patrone bildet dabei den Kern sowie den narrativen Leitfaden der Komposition. In Ihrer ortsspezifischen Rückbindung nach Karlsruhe (DWM) verbinden sich sowohl lokale als auch globale Dimensionen ihrer letalen, historischen und ökonomischen Wirkungskraft: Erstmals 1904 in Karlsruhe hergestellt, bildet sie bis heute den Prototyp für die weltweit führenden Militär- und Jagdpatronen und war bzw. ist in zahlreiche internationale Konflikte verstrickt. Die im Musikstück zu hörenden Barcodes stammen aus 5 verschiedenen Ländern, in denen diese Patrone heute u.a. hergestellt wird: Deutschland, Serbien, Schweden, Tschien und den USA.

Am 17.03.2017 fand eine temporäre Rückführung einer DWM Geheimakte aus den Jahren 1942-1944 an ihren Ursprungsort – die ehemalige DWM – statt, deren Inhalt das Projekt ebenfalls nachspürt.

Team:
Natalia Schmidt (Konzept/ Regie/ Kamera) Sound: Philippe Mainz (sound/electronics), David Bem (Violine), Philip Lawall (Piano), Alexander Schröder(Drums),Belarmino Barros(Bass), Kamera: Jason Stewart, Max Victor Herbert (Lichthof), Till Gombert&Dominic Thiel (Mündungsfeuer); Alex Thelen/Boris Creimerman (Ton); Silvia Mirzenco (Editing); Zaza Barisch & Laura Haak (Aufnahmeleitung); Michi Kucharek (Performerin), Andreas Traupe (Performer); Zaur Ahlimanov (Performer); Erik Schöfer (Grafik Booklet); Special Thanks: Karl Heinz Schweigert

Unter Betreuung von:
Prof. Susanne Kriemann, Joao Tabarra, Jonathan Bepler, Isaac Julien, Ludger Pfanz; Anja Dorn, Heike Schuppelius; (Thanks to Omer Fast, Razvan Radulescu)

Timbased Media Composition 8 Kanalkomposition; Full HD Video, Liveperformance, Natalia Schmidt, 2018