aspect-ratio 10x9 Cover der Publikation

Cover der Publikation (© Wallstein Verlag)

Gesichter hinterlassen heute digitale Spuren: Von allgegenwärtigen Kameras erfasst und algorithmisch ausgewertet, werden sie massenhaft zu Datenprofilen verknüpft. Operative Porträts geht den verstreuten Anfängen dieser Entwicklung nach.

Wie wurden Gesichter zu Objekten eines Blicks, der in ihnen nach lesbaren Informationen sucht? Wann wurde es vorstellbar, dass von jedem Individuum endlose Bilderserien zirkulieren? Und welche Konzepte von Individualität sind in die Verfahren algorithmischer Erkennung eingeflossen?

Betreuung:
Prof. Dr. Beat Wyss (HfG Karlsruhe), Prof. Dr. Susanne Hauser (UdK Berlin)