Zusätzlich zu den Partnerhochschulen des Erasmus-Programms kooperiert die HfG Karlsruhe mit den unten aufgeführten Institutionen.

Die Kooperationsverträge ermöglichen eine Anrechnung der Studienleistungen und befreien die Studierenden der HfG von den oftmals hohen Studiengebühren. Informationen bezüglich des Studienangebots finden sich auf den Seiten der jeweiligen Hochschulen. Die Studienplätze werden auch jährlich ausgeschrieben und werden nur über das International Office der HfG vergeben. Eine Förderung durch das PROMOS-Stipendium ist prinzipiell möglich. Die HfG ist bestrebt ihre internationalen Kooperationen auszubauen.


Kooperationen weltweit

ALBA | Académie des Beaux-Arts, Beirut www.alba.edu.lb

CAFA | Central Academy of Fine Arts, Beijing
www.cafa.edu.cn

Kyushu University, Fukuoka www.kyushu-u.ac.jp


Austausch über das Baden-Württemberg-Stipendium

The New School, New York www.newschool.edu im Rahmen des Baden-Württemberg-Stipendiums.


The New School, New York

Studierende der HfG Karlsruhe, die sich außerhalb des Stipendienprogramms bewerben möchten, haben zudem die Möglichkeit für ein Semester an der New School in New York zu studieren, müssen hier aber die regulären Studiengebühren bezahlen. Weitere Informationen gibt es im International Office der HfG.