In diesem Vortrag wird Design durch digitale Volatilität, benutzerdefinierte Softwaretools, neue + neuere Medien und kollaboratives Live-Coding untersucht.

Ted Davis ist ein US-amerikanischer Medienkünstler / Designer / Pädagoge mit Sitz in Basel, Schweiz, wo er Interaktionsdesign unterrichtet und das International Master of Design-Programm der UIC / HGK des Instituts für visuelle Kommunikation des Instituts für visuelle Kommunikation der Basel School of Design HGK FHNW koordiniert. Seine Open-Source-Projekte (basil.js, XYscope, P5LIVE) ermöglichen es Designern, in Adobe InDesign zu programmieren, Vektorgrafiken auf Vektordarstellungen zu rendern und gemeinsam live codierte Visuals zu erstellen. Mit internationalen Ausstellungen, Vorträgen und Workshops befähigt er die Studierenden, die Fähigkeit des Computers zu nutzen, Möglichkeiten zu entwickeln, die über die von Hand oder Maus hinausgehen.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Zeit: Montag, 13. Mai 2019 um 18:00
Ort: Glaskubus, 2. OG