aspect-ratio 10x9

© HfG Ulm

HfG-Studentin Lydia Kähny präsentiert am 29. Oktober 2018 um 14:30 Uhr auf der internationalen Fachtagung „Gestaltung ausstellen. Zeigeordnungen 1950–1970“ des HfG-Archivs Ulm die von Ihr, Andreas Müller, Johannes Hucht, Lena Thomaka, Sophie Lichtenberg, Maxim Weirich und Aaron Werbick herausgegebene Publikation „Re-reading the Manual of Travelling Exhibitions, UNESCO 1953“.

Das 1953 von der UNESCO herausgegebene Manual of Travelling Exhibitions ist ein Handbuch zur Organisation von Wanderausstellungen. An Museen und andere öffentliche Institutionen gerichtet, formuliert es eine Grammatik des Ausstellens: von organisatorischen Fragen bis zum Ausstellungsdesign. Das „Manual“ liest sich aus heutiger Sicht wie ein Manifest einer noch ungebrochenen Moderne der unmittelbaren Nachkriegszeit. Ein umfangreich kommentierter Reprint des Manual of Travelling Exhibitions soll zum einen die historische Quelle kontextualisieren und kritisch hinterfragen, zum anderen verschiedene Formen der Aktualisierung aufzeigen. Dabei sind die Inhalte des „Manual“ ebenso bedeutsam wie seine immanenten Fehlstellen, die Buchgestaltung oder die fotografische Logik der Abbildungen.

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Meldungen