aspect-ratio 10x9

Am 16.5.2019 eröffnet im Designmuseum Gent die Ausstellung "DIEREN OP MAAT“, die um zahlreiche Exponate erweiterte Fortführung der Ausstellung "Creatures Made to Measure – Animals and Contemporary Design“, die von der HfG-Absolventin Tanja Seiner in Zusammenarbeit mit dem Museum Marta Herford und dem Designmuseum Gent kuratiert wurde.

Tiere sind seit jeher wichtige Begleiter des Menschen – ob als Nahrungsmittel, wissenschaftliche Versuchsobjekte, Jagdtrophäen oder Spielkameraden. Wenn sie heute als Organspender für Menschen dienen oder im Labor gezüchtet werden, stellt sich jedoch die Frage, ob es sich bei diesen „Kreaturen“ überhaupt noch um Tiere handelt. Die Designerinnen und Künstlerinnen der Ausstellung fragen nach dem „akzeptablen Maß“ der Gestaltung und forschen nach Möglichkeiten, tierische Rohstoffe und sogar Tiere selbst zu ersetzen. Zugleich schaffen sie neue Perspektiven auf die Beziehungen zwischen Menschen und Tieren und entwerfen Szenarien, die in die Zukunft blicken lassen.

Mit Beiträgen von Silvia Knüppel, Max Kosoric, Peter Schäfer, Katharina Wahl und BLESS sowie dem von Johannes Tolk gestalteten Katalog sind weitere ehemalige Studierende und Lehrende der HfG Karlsruhe in das Projekt involviert. Der Katalog (Niederländisch/Englisch) ist in Kürze beim Kerber Verlag erhältlich. Das von Johannes Tolk und Tanja Seiner entwickelte partizipative Projekt Humanimoji.com wird über eine Webseite zugänglich sein.

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Meldungen