Norina Quinte
Referentin des Rektorats für den Bereich Kooperationen und Netzwerke

Kontakt:

Raum 119

Monika Theilmann
Sekretariat des Rektorats
T +49 (0) 721 / 8203 2297
F +49 (0) 721 / 8203 2293


Biografie

Norina Quinte studierte bis 2018 Kunstwissenschaft, Medienphilosophie und Ausstellungsdesign an der HfG Karlsruhe und ist als selbstständige Kuratorin, Konzept-Entwicklerin und Kulturmanagerin tätig.
Unter dem Namen ato.black arbeitet sie an einem neuen Galeriesystem für die Welt von morgen. Sie ist außerdem Vorsitzende des Kulturvereins „die Anstoß e.V.“, den sie 2014 mit weiteren AkteurInnen gründete.

Derzeit
seit 2020 Hochschule für Gestaltung Karlsruhe | Referentin des Rektorats für Kooperationen und Netzwerke
seit 2017 ato.black I Leitung Inhalte, KünstlerInnen-Vertretung, Ausstellungskonzeption (www.ato.black)
seit 2016 Freiberufliche Konzept-Entwicklerin, Kuratorin und Kulturmanagerin
seit 2014 1. Vorsitzende „die Anstoß“ e.V. (www.dieanstoss.de)
seit 2014 Künstlerische Arbeiten: Artymaniac (www.artymaniac.com)

Ausbildung
2018 Magistra artium in Kunstwissenschaft, Medienphilosophie und Ausstellungsdesign | Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe | Arbeit: „In Vitra Veritas - Museale Marketing- und Kommunikationsstrategien im digitalen Zeitalter“)
2011 Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften | Freie Universität | Berlin

Erfahrung (Ausschnitt)
2019-2020 Gesamtkoordination der Karlsruher Museumsnacht KAMUNA
2019 Eröffnung Büro/Showroom | ato.black | Karlsruhe
2017 Erstplatzierung Share BW Preis (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) | Konzept ato.black
2016 Kurzausbildung, Praktikum | TIDE TV | Hamburg
2015 - 2016 Konzeption und Organisation | Vortragsreihe "Kunst.Wissenschaft.Perspektiven"
2015 Eröffnung Projektraum ßpace | die Anstoß e.V. | Karlsruhe
2014 Gründung „die Anstoß e.V.“ | Karlsruhe
2012 - 2014 Mitarbeiterin | Galerie Schrade | Karlsruhe
2010 Regieassistenz | Ernst Busch Schule | Berlin
2010 Eröffnung Showroom ho-ki-ti Lichtmöbel | Berlin
2009 - 2010 Regiehospitanz bei Stephan Kimmig | Deutsches Theater | Berlin

Weitere Personen

0xFEE1BAAD