aspect-ratio 10x9

© Transmediale

Metadaten sind Daten zu Daten, sekundäre Informationen zu unserem Datenfußabdruck, mit denen einzelne Profile und kollektive Verhaltensweisen vollständig rekonstruiert werden können. Auch wenn sie anonymisiert werden, bleiben sie die unsichtbare und wichtigste Währung der digitalen Wirtschaft. Wo liegen die Risiken für die Privatsphäre von Einzelpersonen und was kann durch Metadatenanalyse aufgezeigt werden? In diesem Workshop werden Metadaten nicht zur Untersuchung von Menschen verwendet, sondern zur Untersuchung der Logik und Struktur algorithmischer Steuerung. Facebook-Datensätze und Tracking-Techniken werden geprüft. Durch das Erkunden und Spielen mit diesen Metadaten werden die Teilnehmer die Auswirkungen von Algorithmen auf den Einzelnen und die Gesellschaft als Ganzes verstehen.

Mit: Claudio Agosti and Nayantara Ranganathan (ALEX – Algorithm Exposed campaign)

Zeit: Fr, 01.02.2019, 11:00 to 14:00
Ort: Haus der Kulturen der Welt, K2 (Berlin)

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Veranstaltungen