Foundland Collective wurde 2009 von der Südafrikanerin Lauren Alexander (Kapstadt, 1983) und der Syrerin Ghalia Elsrakbi (Damaskus, 1978) gegründet und hat seinen heutigen Sitz zwischen Amsterdam und Kairo. Die Plattform ermöglicht es uns, gemeinsame Forschungswünsche durch Kunst, Design, Schreiben, Unterricht und multidisziplinäre Zusammenarbeiten zu erforschen. Wir experimentieren ständig mit verschiedenen Arbeitsformen und verschieben Rollen als Künstler, Designer, Redakteure, Filmregisseure und Dozenten. Während unserer gesamten Entwicklung haben wir kritisch darüber nachgedacht, was es bedeutet, aus unserer Position als nicht-westliche Künstler, die zwischen Europa und dem Nahen Osten arbeiten, politisch engagierte, dekoloniale Geschichten zu produzieren.

Zeit: Dienstag, 22. Januar 2019 um 18:30
Ort: Glaskubus, 2. OG

foundland.info

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Veranstaltungen