An der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG) ist zum nächst möglichen Zeitpunkt im Bereich Studium und Prüfungen eine auf 18 Monate befristete Stelle einer/eines Referentin/Referent (neues Campus-Management-System) zu besetzen. Mit der Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg soll an der HfG Karlsruhe im Zuge der Digitalisierungsstrategie des Landes die Einführung eines neuen Campus-Management-Systems initiiert werden. In diesem Projekt arbeitet die Hochschule eng mit dem Hochschulservicezentrum (HSZ-BW) in Reutlingen zusammen, an dem auch der laufende Betrieb des neuen Systems erfolgen wird.
Die HfG Karlsruhe gestaltet im Projekt "neues Campus-Management-System" die administrativen Prozesse für Studium, Lehre und Prüfungen neu. Es ist unser Ziel, den Studien- und Prüfungsbetrieb so auszurichten, dass Studierende und Beschäftigte sowie Lehrende und Prüfende durch eine neue Campus-Management-Software ideal in ihrer Arbeit unterstützt werden.


Aufgaben
  • Aufstellung und Überwachung des Projektplans (Termine, Kosten, Leistungen)
  • Arbeits- und Ablaufprozesse analysieren, visualisieren und anpassen
  • fachliche Beratung der Mitarbeiter/-innen in der Abteilung Studium und Prüfungen
  • Berichterstattung (auch gegenüber dem Ministerium) und Erarbeitung einer Gesamt-Projekt-Dokumentation
  • Abstimmung aller projektrelevanten Meilensteine mit der Hochschulleitung und den Gremien
  • Zusammenarbeit mit Projektpartnern

Einstellungsvoraussetzungen
  • abgeschlossenes Hochschulstudium, insbesondere aus den Bereichen BWL, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Verwaltungsinformatik, Verwaltungswirt/-in (Dipl./BA), Finanzwirt/-in (Dipl./BA) oder einer anderen vergleichbaren Fachrichtung
  • Affinität zu allen Themen rund um das IT-Prozess- und IT-Projektmanagement und (erste) Erfahrungen im Management großer Projekte
  • Verständnis in einer Programmiersprache (hinsichtlich der Programmlogik) wie z. B. Java oder JavaScript und/oder ausgeprägte konzeptionelle und analytische Kompetenzen
  • umfassende Kenntnisse in MS Office
  • Kenntnisse von Arbeitsprozessen an Hochschulen sind wünschenswert
  • Eigeninitiative, selbstständige und verantwortungsvolle Arbeitsweise, Kreativität, schnelle Auffassungsgabe und Flexibilität
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Organisationsgeschick

Wir bieten:
  • eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung/Weiterbildung in einem dynamischen und strategisch bedeutsamen Aufgabengebiet
  • leistungsgerechte Bezahlung nach TV-L bis Entgeltgruppe E 13
  • Job-Ticket BW

Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.
Hinweise: Bewerbungskosten (inkl. Fahrt- und Reisekosten) können nicht übernommen werden. Bewerbungsunterlagen in nicht-elektronischer Form werden nur zurückgesandt, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Anfragen zu den Aufgaben und dem Anforderungsprofil richten Sie bitte per E-Mail an Herrn Präg unter 

Die Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe verfolgt eine gleichstellungsfördernde Personalpolitik; sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet daher entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen (inkl. Lebenslauf, Zeugniskopien) richten Sie bitte bis zum 16.09.2018 an:

Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
Rektorat
Lorenzstr. 15
76135 Karlsruhe

oder in verschlüsselter Form (https://www.hfg-karlsruhe.de/crypto) mit dem Kennwort „PL CMS 2018“ als PDF (ein Gesamtdokument) an
Die datenschutzrechtlich sichere Vernichtung der Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens wird zugesichert.

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Offene Stellen