aspect-ratio 10x9 Ankündigungsplakat von Tatjana Stürmer und Lena Thomaka

Ankündigungsplakat von Tatjana Stürmer und Lena Thomaka

In ihrem Vortrag spricht Jenifer Becker (Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaften / Universität Hildesheim) über Chris Kraus’ Poetik radikaler Subjektivität. Becker zieht Parallelen zwischen biografischen Erzählweisen, der 68er Frauenbewegung und der Politisierung des Privaten. Dargelegt wird Kraus’ Arbeitsweise anhand ihres 1997 erschienenen Debüts „I Love Dick“. Darin verliebt sich Chris Kraus, eine gescheiterte Künstlerin Anfang 40, in den intellektuellen Cowboy Dick. Eine Abrechnung mit der patriarchal geprägten Kunstwelt beginnt.

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Veranstaltungen